Zugangsdaten anfordern

Update 6.Mai 2021

Die Tauber kann wieder befischt werden !

Der Hollenbacher See ist bis auf Weiteres für die Befischung gesperrt !



Hintergrund HOLLENBACH:

Ein größeres Fischsterben hat sich nach einer Gewässerverunreinigung in den vergangenen Tagen im unteren Hollenbacher See ereignet: In dem Gewässer, das als Angelsee genutzt wird, wurden rund 400 bis 600 verendete Fische diverser Arten festgestellt. Der Hollenbacher See, ein Badessee an dem auch ein Campingplatz liegt, war nicht betroffen, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Ermittlungen laufen

Die Polizei bestätigte den Sachverhalt der HZ am Sonntagnachmittag. Die Verschmutzung des Sees sei jedoch nicht in Verbindung mit einem schlechten Mai-Scherz entstanden. Ursache könnten womöglich Bauarbeiten sein, die in der Nähe des Sees an einem Pumpensystem der Schmutzwasserleitung vorgenommen worden waren. So könnten Abwässer in den See gelangt sein. Die Polizei-Abteilung für Gewerbe und Umwelt ermittle noch die genauen Hintergründe. Unter anderem seien Gewässerproben für eine Untersuchung entnommen worden, heißt es im Polizeibericht.

Da zum jetzigen Zeitpunkt eine Gefahr für Mensch und Fisch nicht ausgeschlossen werden kann, bleibt Weiteres abzuwarten. Wir werden an dieser Stelle bekannt geben, wenn die Befischung der Tauber und Hollenbacher See wieder möglich ist. Drücken wir die Daumen, dass keine größeren Schäden an der Fauna in unserem schönen Gewässer entstehen werden. Der Gastkartenverkauf für die Tauberstrecke und Hollenbach des Fischereivereins Bad Mergentheim ist vorübergehend gesperrt.

Autor:Christian Nick

Christian Nick ist Redakteur bei der Heilbronner Stimme/Hohenloher Zeitung. 













Zum Datenschutz
Falls Sie Probleme beim Online-Gastkartenkauf haben -  googeln Sie bitte unsere Vereinsseite. Dann finden Sie den Button für den Online-Kartenverkauf. Bitte beachten Sie, die Bestätigungen anzuhaken!
HIER GEHTS ZUM GASTKARTENVERKAUF

Mitgliederversammlung abgesagt - neuer Termin folgt:
Der Vorstand hat sich entschieden, die für Freitag, 3. Juli, geplant Mitgliederversammlung wegen der coronabedingt hohen Auflagen abzusagen bzw. auf einen späteren Termin zu verschieben. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Wichtige Hinweise:

Es besteht nach wie vor ein generelles Nachtangelverbot in Baden-Württemberg, wonach gegen 24 Uhr das Fischen einzustellen ist. Es sei an dieser Stelle noch einmal auf das bestehende Entnahmegebot aller Waller ab 50 cm Länge sowie das generell fehlende Mindestmaß für Waller hingewiesen.

Wir bitten, diese Rahmenbedingungen zu beachten, und wünschen viel Petri Heil!

Corona: Hegefischen am Dörteler See und Raubfischangeln an der Tauber abgesagt

Die jüngsten Nachrichten über die Covid-19-Pandemie (Corona) verweisen auf steigende Neuerkrankungsraten und zunehmende Risiken, insbesondere im Süden und Westen unseres Landes. Zudem herrschen wegen der andauernden Hitzewelle und ausbleibenden Niederschlägen an unseren Seen hohe Wassertemperaturen und besonders am Dörteler See auch Niedrigwasser. Aufgrund dieser Rahmenbedingungen hat der Vorstand in der Sitzung am 18. August übereinstimmend beschlossen, die in diesem Jahr noch ausstehenden Vereinsveranstaltungen - das Hegefischen am Dörteler See am 13. September sowie das Raubfischangeln mit Saukopfessen an der Tauber am 24. Oktober - abzusagen.
 
Dies ist uns wirklich nicht leicht gefallen, und wir bedauern diese Absagen. Wir sind aber der Meinung, das es für uns alle so am besten ist und bitten um Verständnis für diese Entscheidungen. Wir als Vorstand stehen in der Verantwortung und müssen dieser Harausforderung gerecht werden bzw. entsprechend handeln. Wir hoffen, dass unsere Entscheidung als gerechtfertigt und notwendig erkannt wird.
 
Weiterhin bitten wir alle Mitglieder und natürlich auch unsere Gäste, die bestehenden Regeln bzüglich Mindestabstand (> 1,5 m) und Hygiene genauestens einzuhalten. Was Gespräche mit Fischerkamerad(inn)en oder anderen Personen am Wasser angeht, so raten wir, eine Mund-Nasenschutzmaske aufzusetzen.

Wir wünschen allen Fischerinnen und Fischern und vor allem unseren älteren Mitgliedern, die von Corona besonders bedroht sind, weiterhin Gesundheit, Freude am Wasser und viel Petri Heil!




Herzlich willkommen beim Fischereiverein Bad Mergentheim!

Der Fischereiverein Bad Mergentheim e.V. wurde 1893 gegründet. Unser Verein hat aktuell 180 Mitglieder, darunter 10 Jugendliche, die in einer Jugendgruppe betreut werden. Wir hegen und pflegen rund 15 km Fließgewässer an der Tauber und 3 Seen im Umkreis von Bad Mergentheim.

Die Stadt Bad Mergentheim liegt im lieblichen Taubertal und ist ein anerkanntes Heilbad.
Fliegenfischer genauso wie auch Karpfen- oder Raubfischspezialisten können bei uns ihrem schönen Hobby nachgehen und ihr Glück versuchen. Aber auch wenn das Angelglück ausbleiben sollte, entschädigt der naturnahe Fluss, der in der Landschaft von Weinbergen und Obstwiesen eingebettet ist, jede Anglerseele. Mit etwas Glück ist sogar der Eisvogel bei der Jagd nach Jungfischen zu beobachten.

Der Fischereiverein Bad Mergentheim e.V. ist bemüht, auch Jugendliche an das Angeln heranzuführen
und auf die Fischerprüfung vorzubereiten. Der aktive Jugendgruppenleiter organisiert regelmäßige Treffen mit den Jungfischern und Jungfischerinnen. Dabei werden auch immer wieder Ausflüge an andere Gewässer unternommen.

Unser Verein führt seit Jahrzehnten im Frühjahr Uferreinigungen durch. Außerdem wurden in Zusammenarbeit mit den Kraftwerksbetreibern schon 4 Umgehungsgerinne an der Tauber realisiert. Dadurch ist die Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Tauber fast überall erreicht.
Neben der Karpfennachzucht sind wir mit Projekten wie z.B. der Wiederansiedlung der Nase, dem Aufbau des Äschenbestands durch den Besatz mit Jungäschen sowie dem Besatz mit vorgestreckten Bachforellenbrütlingen aktiv. Unser Ziel ist ein nachhaltiger, artenreicher, möglichst selbsterhaltender und unseren Gewässern angepasster Fischbestand.

Unsere Vereinsgewässer im Überblick