Zugangsdaten anfordern

  Da zappelt es im Kescher ...

Seniorenfischen am Dörteler See

Viel Natur, Sonne, spannende Drills und Geselligkeit

Dörtel. Sommerwetter, gute Laune, spannende Drills, Gutes vom Grill und nicht zuletzt viel Erzählstoff – das Seniorenfischen am Dörteler See war wieder einmal eine erfolgreiche Veranstaltung des Fischereivereins Bad Mergentheim. Knapp 15 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, gemeinsam zu fischen und sich hinterher bei vom Verpflegungsteam (Bernd Mönikheim und Andreas Herrschlein) gereichten kühlen Getränken und Steaks vom Grill über das Angeln sowie weitere Themen auszutauschen.

Auch die Fische machten mit und sorgten für gebogene Ruten, surrende Bremsen und freudige Fischer-Gesichter. Über den Erfolg der Angler staunten auch die beiden Reiher, die sich ansonsten von den Menschen nicht aus der Ruhe bringen ließen. Als einer der Senioren einem der großen Vögel zu nah kam, breitete der seine Schwingen aus und flog ein kurzes Stück weiter, um auf einer Wiese oberhalb des Sees zu landen. Sein Kollege folgte ihm, und gemeinsam hoben sie sich dann nach kurzer Zeit ab und flogen zu einem neuen Fisch-Revier.

Beim Blick ans Ufer zeigte sich das vielfältige Leben im und auf dem Wasser – nicht nur Fische schwimmen im Dörteler See, sondern auch große Mengen an Kaulquappen. Zudem drehten auch viele unterschiedliche Insekten ihre Runden über dem Wasser und dem hoch stehenden Gras entlang des Seeufers. Am Himmel schließlich zeigten sich mehrfach Greifvögel, die sich elegant höher und höher schraubten und so See, Wiesen, Felder und Wald in immer größer werdenden Runden überflogen. So gab es viel zu sehen und zu erleben.

Auch der Vorsitzende Ulrich Landwehr erwies den Senioren seine Referenz und war live dabei, als diese die Angeln auswarfen, Beute machten und miteinander ins Gespräch kamen. Schade nur, dass nicht mehr Mitglieder im Alter von 60+ dabei waren.

© Fotos und Text: H-P Kuhnhäuser